Bitcoin kaufen – 5 Tipps die du unbedingt beachten solltest

Du möchtest Bitcoin kaufen? Dann kommen hier 5 Tipps, die du vor dem Kauf von Bitcoins unbedingt beachten solltest. Dieser Blogpost ist speziell an Menschen gerichtet die sich neu für das Thema „Bitcoins kaufen“ interessieren und am Anfang eben keine Fehler, sondern alles richtig machen wollen.

Ich möchte in diesem Artikel auf folgende Punkte eingehen:

  • Woher bekomme ich Bitcoins
  • Wie lagere ich die am besten
  • Was kann ich damit machen
  • Wieviel Geld sollte ich in Bitcoins investieren

Warum sollte man Bitcoin kaufen?

Mal ganz davon ab, dass Superinvestoren wie Bill Gates und Richard Branson schon lange Bitcoins gekauft haben und auch öffentlich zum Kauf raten, gibt es doch einige Fakten die man berücksichtigen sollte, wenn man darüber nachdenkt einen Bitcoin zu kaufen.

Bevor wir uns dem Thema widmen und ich dir die 5 Tipps geben möchte, die dir helfen sollen, vor dem ersten Bitcoin Kaufe die richtigen Entscheidungen zu treffen, möchte ich noch eine Sache loswerden. Ich bin der Überzeugung, dass man die Thematik Bitcoin mit dem Internet der 90´er Jahre vergleichen kann. Damals hatten alle Angst vor der großen technischen Herausforderung, viele waren skeptisch und konnten sich nicht vorstellen, dass das was heute 12 jährige Teenager machen einmal ganz normal sein wird.

Wenn wir heute darüber sprechen, dass Transaktionen noch zu lange dauern und Teilwiese zu teuer sind, wenn wir glauben, dass die hohe Volatilität (Kursschwankungen) einen alltäglichen Gebrauch unmöglich machen, dann mag das heute so sein, aber in einpaar Jahren werden diese Probleme behoben sein und wir werden Bitcoins nutzen wie heute Paypal oder unsere Kreditkarte. 1990 konnte sich auch noch keiner vorstellen, wie Google, Facebook Ebay oder YouTube unser Leben einmal verändern würde. Die Firmen, die die Lösungen für einen alltäglichen Gebrauch von Bitcoins bringen werden, sind heute wahrscheinlich noch nicht gegründet, aber sie werden kommen, da bin ich mir ganz sicher.

Warum Bitcoin kaufen unser Leben verändern wird

 

Schneller und günstiger bezahlen mit Bitcoins

Unser Leben hat sich in vielerlei Hinsicht digitalisiert, wir halten Live-Konferenzen mit Geschäftspartnern in Asien ab, wir verschicken Videopräsentation kostenlos in einer Sekunde nach USA und haben hunderte von Musikalben auf unserem Mobiltelefon. Einzig die Möglichkeit zu bezahlen hat sich kaum angepasst, wenn ich heute Geld nach Asien überweisen möchte, dauert das lange und ist teuer. Bitcoin wird dieses Problem in sehr naher Zukunft lösen, schon jetzt ist es möglich, hohe Beträge in kurzer Zeit für geringe Gebühren zu versenden.

 

Bank und Staat verliert an Vertrauen

Ein zweiter Punkt der immer mehr an Tragweite gewinnt, ist der Vertrauensverlust gegenüber Banken und dem Staat. Die Nullzinsproblematik, die Banken erheblich in Schieflache versetzt um „Zombifirmen“ zu retten und Arbeitsplätze zu erhalten, führt in den nächsten 2 Jahren zum Crash. Dieser Crash wird größer sein als das, was wir 2008/09 erlebt haben. Bitcoins sind dezentral organisiert und somit unabhängig von Banken und dem Staat und macht dich somit unabhängig von der Krise. Es kann also nicht schaden, wenn du einen Teil deines Vermögens in Bitcoins hältst, so wie Bill Gates und Richard Branson beispielsweise.

 

 

Bitcoins als gewinnbringendes Invest

Wer am 01.01. 2017 Bitcoins gekauft hat, konnte am 04.01.2018 eine Kursteigerung von 1.433% verbuchen. Da der Bitcoin stückzahlmäßig begrenzt ist, es gibt maximal 21 Millionen, bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis. Wenn man nur einmal davon ausgeht, dass zukünftig der Bitcoin wie der Dollar, Euro oder Yen am Forexmarkt gehandelt wird und das Handelsvolumen des Bitcoins im Vergleich zu allen anderen Währungen nur 5% beträgt, dann muss der Bitcoinpreis auf 500.000$ steigen. Umso höher der Kurs steigt, umso mehr Menschen wollen welche besitzen, auch das treibt natürlich den Preis. Das ist vielleicht auch der Grund, warum John Mc Afee Gründer der gleichnamigen Virensoftware, den Kurs des Bitcoins bis Ende 2020 auf 1 Million $ beziffert.

Keine Frage bleibt der Bitcoin heute ein Risikoinvestment, ich glaube aber auch, dass das Geld auf unserem Konto oder bei irgendwelchen Finanzinstituten nicht wesentlich sicherer untergebracht ist.

 

BITCOIN KAUFEN – 5 Anfänger Tipps die du vorher berücksichtigen solltest

  1. Soll ich überhaupt in Bitcoins investieren
    Die Entscheidung kann und will ich dir natürlich nicht abnehmen, wenn du in Bitcoins investieren willst, investiere nie mehr als du zu verlieren verkraften kannst. Lies dir oben die Punkte durch und frage dich, ob du daran glaubst und ob du dabei sein möchtest. Ich für meinen Teil, habe Ende 2016 1.900,-€ in Bitcoin investiert, mein Portofolio beträgt heute über 30.000,-$ und zusätzlich bin ich mit ca. 20.000$ investiert um Bitcoins selbst herzustellen. Du kannst dir vorstellen, wie ich zu diesem Thema stehe und warum ich es zu meinem Beruf gemacht habe.
  2. Wieviel Geld sollte ich in Bitcoins investieren
    Hierzu nur 1-2 kleine Tipps dazu. Aufgrund der Tatasche, dass keiner von uns zu 100% sagen kann, wo die Reise hingeht. würde ich davon abraten, alles zu setzen und „All in“ zu gehen. Je nach dem wie deine finanziellen Mittel aussehen, nimm einen Teil davon und investiere es. Ich beispielsweise habe einen Dauerauftrag und ein Sparkonto eingerichtet, immer wenn ich denke, dass der Preis gerade günstig ist, kaufe ich davon nach.Grundsätzlich gibt es 3 Möglichkeiten wie du in Bitcoins investieren kannst:– Halten: Einfach Coins kaufen, liegen lassen und auf Kurssteigerung hoffen. Der Bitcoiner nennt das dann „Hodln“ (das ist kein Schreibfehler ;-))
    – Mining: Bitcoins werden mit Computer errechnet/produziert. Du kannst dich hier daran beteiligen.
    – Traden: Coins kaufen und verkaufen und Gewinne mitnehmen. Auch dazu gibt es diverse Konzepte, frag mich danach.
  3. Wie speichere ich meine Bitcoins
    Da es Bitcoins ja nur in digitaler Form und nicht physisch gibt, kannst du sie dir nicht so einfach unter dein Kopfkissen legen. Du musst also eine möglichst sichere Form der digitalen Speicherung für dich wählen. Stell dir vor, du kaufst heute einen Bitcoin und der ist 2021 1 Million $ wert und du stellst dann fest, dass ein Hacker ihn dir geklaut hat. Der ist dann unwiederuflich weg. Damit dir das nicht passiert, beschäftige dich mit den mögliche Speichermöglichkeiten:

    1. Desktop Wallet: Eine auf deinem Computer gespeicherte Software die deine Coins offline aufbewahrt.
    2. Hardware Wallet: Z.B. auf einem USB Stick die sicherste Variante wie z.B. Ledger Nano S

    3. Mobile Wallets: Ähnlich wie Hardware Wales nur fürs Handy
    4. Webwallets: Coinbase, Blockchain.info, Xapo usw.

    Hierzu kann man sagen, dass das Hardware Wallet dir sicherste Variante darstellt, die online basierten Webwallets sind dagegen die unsicherste Variante, weil du deine Coins dann aus deiner Hand gegeben hast. Allerdings nutze ich solch ein Wallet auch für einen Teil meiner Coins, und ich habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht. 
    Weitere Infos und die Links zu den diversen Wallets findest du unter: https://bitcoin.org/de/
  4. Wo du Bitcoins kaufen solltest
    Zunächst solltest du dich mit der Plattform Coinmarketcap vertraut machen, auf Coinmarketcap werden fast alles Coins geführt. Du bekommst zu den jeweiligen Coins alle möglichen Informationen und erhältst eine Übersicht was sich gerade auf dem Markt tut. Bevor du Bitcoins kaufst, empfehle ich dir, dich über den aktuellen Preis auf Coinmarketcap zu informieren, damit du nicht zu viel für deine Bitcoins bezahlst. Und so geht’s…

    Klicke zunächst auf das Wort Bitcoin um in die gewünschte Übersicht zu gelangen:

    Hier gibt es eine Fülle an Informationen zum Bitcoin, wir wollen uns zunächst darauf beschränken wo du den für dich am besten Preis erfährst:
    Du Siehst hier, dass bis zu 600$ Preisunterschied bei einem Bitcoin liegen können. Es lohnt sich also, sich vorher zu informieren.
  5. Mach dich schlau und werde Cryptofit
    Mein Tipp: Melde dich in diversen Facbookgruppen, YouTubekanälen oder Blogs an. Hier ein paar Ressourcen, die mir am Anfang sehr geholfen haben
    .
    1. Dr. Julian Hosp: Hier seine Facebookgruppe, sein YouTube Kanal und sein Buch
    2. Eine ebenfalls gute Facebookseite ist die von meinem Freund Dennis Koray dem Bitcoininformant 
    3. Außerdem empfehle ich dir die Bücher von Aaron König
    4. Der Blog an dem du bei Google nicht vorbei kommst, sind die Jungs von BTC-Echo.de
    5. Und natürlich mein Blog nicht vergessen: http://finanzielle-revolution.de

 

Das soll es bis hierhin erstmal gewesen sein, es freut mich wenn dir meine 5 Anfänger Tipps die du berücksichtigen sollst, bevor du deine ersten Bitcoin kaufen möchtest geholfen haben. Gerne demnächst mehr zu diesem Thema.

Viele Grüße und wie immer schwarze Zahlen 😉

Thorsten Carl

Marktstrasse 31
41363 Jüchen
Skype: ThCarl26475
M: 0176 8430 7149
@: finanziellerevolution@gmail.com
www.finanzielle-revolution.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.